Vorteile des intelligenten IsoteQ®-Bauelemente Systems  im Vergleich mit traditionellen Bauelementen:

  • Schon bei der Lieferung braucht man keinen Stapler oder Verladehilfen!
  • Auch bei den Bauarbeiten braucht man kein schweres Gerät wie z. B. einen Kran!
  • Durch das geringe Gewicht von Polystyrol ist der händische Transport der Bauelemente kinderleicht!
  • Eine Person ist problemlos in der Lage 5 m² IsoteQ® Sytembauelemente  ohne Hilfsmittel zu tragen.
  • Die physische Arbeitsbelastung reduziert sich durch das geringe Gewicht der IsoteQ® Systembausteine erheblich.

Mit den Überlagen für Türen und Fenstern wird es ganz einfach:

  • Bei der IsoteQ®-Decke beschränkt sich die mechanische Hilfe nur auf die Betonpumpe!
  • Auch das IsoteQ® Deckensystem ist variabel gestaltbar und nach Ihren Vorstellungen einfachst zu bearbeiten.

Innenräume können Sie individuell gestalten:

  • Bei der Planung sind sie unabhängig von den üblicherweise produzierten Standardgrößen wie bei anderen Anbietern.
  • Der teure und arbeitsintensive Abtransport von schwerem Bauschutt und Schmutz entfällt beinahe völlig.
  • Das System ist völlig kältebrückenfrei, was bei den traditionellen Gebäuden nicht behauptet werden kann! Bei diesen ist die Kältebrückenfreiheit nur mit Verwendung  von Hilfsmaterialien erreichbar-was auch Mehrkosten bedeutet (Material- und Arbeitskosten).
    Schon das normale IsoteQ®-Element hat eine bessere Wärmeisolierung als eine klassische Ziegelwand.
  • Die laufenden Betriebskosten reduzieren sich deutlich!
  • Das IsoteQ® Passivhaus steht für die modernste Bautechnologie unserer Zeit!
  • Es ist besonders energiesparsam.
  • An dem IsoteQ® Element  gestaltet sich die Verkleidung mit verschiedensten Materialien wie Holz, Fliesen, Naturstein etc. einfacher.
  • Die Festigkeit der IsoteQ® Mauern widersteht stärksten Belastungen (z.B. Erdbeben).
  • Mauerrisse sind so gut wie ausgeschlossen.
  • Die Installation von Rohren und Leitungen für Heizung, Strom, Gas, Wasser etc. ist einfachst, schnell und nahezu ohne Schmutz durchführbar.
    Der kältebrückenfreie Einbau von Fenstern und Türen ist gesichert (die Zarge ist rundherum wärmeisoliert)!
  • Diese Arbeiten verursachen bei den traditionellen Bauelementen sehr hohe Arbeits- und Materialkosten.

Die besonderen Vorteile für den Bauherren in wenigen Punkten:

  1. deutlich reduzierte Kosten
  2. kürzere Bauzeit
  3. weniger Arbeitskräfte
  4. größere Unabhängigkeit von Wetter und Jahreszeiten während der Bauphase
  5. man kann mehrere Arbeitsschritte gleichzeitig ausführen
  6. die geplanten Bauzeiten können leicht eingehalten werden
  7. kaum Bedarf an schwerem Baugerät

Warum vergleichen wir uns mit Mitbewerbern:

Vergleichsparameter:
Die wichtigsten Fragen für unserer Kunden betreffen nahezu immer den Vergleich mit den sogenannten traditionellen Bausystemen.  Aber der Vergleich ist nicht zulässig wenn die verglichenen Systeme technisch nicht das gleiche leisten. Ein Vergleich der Preise für den Bau und Betrieb von energietechnisch identischen Objekten wird Sie überzeugen.

Neben diesem Vergleich der Errichtungs- und Betriebskosten möchten wir noch auf die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten der für hohe Belastungen in Monolithbauweise ausgeführten Objekte hinweisen. Dazu kommen noch die Vorteile der außergewöhnlichen Schalldämmung.

Technische Details für Konstrukteure und Bauherren:

 

IsoteQ® NORMAL

Struktur des Wandaufbaues λ d (m)
Dryvit® Dünnputz

5,2 cm IsoteQ® EPS Wärmedämmung 0,035 0,053
14,6  cm der Eisenbeton Mauerstruktur (min. C16) 1,550 0,146
5,2 cm IsoteQ® EPS Wärmedämmung 0,035 0,052
1,5 cm Gipskarton 0,870 0,015
Oberflächenbehandlung

k=1/(1/24+0,052/0,035+0,146/1,55+0,052/0,035+0,015/0,87+1/8) =
0.292 W/m²K

Wandstärke = 26,5 cm

 

 

Ytong® Mauer

Struktur des Wandaufbaues λ d (m)
Nikecel® NC D ergänzende Wärmedämmung

Ytong® P2-0,5 0,04 0,0145
Ytong® Hvh 8 innerer Wandputz 0,13 0,010
innere Oberflächenbehandlung 0,75

k=1/(1/24+0,0145/0,04+0,375/0,13+0,01/0,75+1/8) = 0.292 W/m²K

Wandstärke mit Wärmedämmung = 42,3 cm

 

 

Porotherm® 38 N+F

Struktur des Wandaufbaues λ d (m)
Dryvit® Dünnwandputz
Nikecel® NC D ergänzende Wärmedämmung

0,040

0,051

Porotherm®  38 N+F 0,194 0,380
Hvh 8 innerer Wandputz 0,870 0,015
innere Oberflächenbehandlung

 –

k=1/(1/24+0,051/0,04+0,38/0,194+0,015/0,87+1/8) = 0.292 W/m²K

Wandstärke mit Wärmedämmung= 44,6 cm

 

Porotherm® 44 N+F

Struktur des Wandaufbaues λ d (m)
Dryvit®  Dünnwandputz
Nikecel® NC D ergänzende Wärmedämmung

0,04

0,026

Porotherm®  38 N+F 0,17 0,440
Hvh 8 innerer Wandputz 0,87 0,015
innere Oberflächenbehandlung

 –

k=1/(1/24+0,026/0,04+0,44/0,17+0,015/0,87+1/8) = 0.292 W/m²K

Wandstärke mit Wärmedämmung= 48,1 cm

Man muss die Ytong® Wand mit einer zusätzlichen Wärmedämmung von 1,4cm, die Porotherm® 38 Wand mit 5,1 cm und die Porotherm® 44 Wand mit zusätzlicher Wärmedämmung von 2,6 cm versehen, um sie mit der Wärmedämmung unserer IsoteQ® Systembauelemente vergleichen zu können!

Technische Details für Konstrukteure und Bauherren:

IsoteQ® PLUS

Struktur des Wandaufbaues λ d (m)
Dryvit®  Dünnwandputz

 –

10,2 cm IsoteQ® EPS Wärmedämmung 0,035 0,102
14,6 cm der Eisenbeton Mauerstruktur (min. C16) 1,550 0,146
5,2 cm IsoteQ® EPS Wärmedämmung 0,035 0,052
1,5 cm Gipskarton 0,870 0,015
Oberflächenbehandlung

 –

k=1/(1/24+0,055/0,035+0,14/1,55+0,055/0,035+0,015/0,87+1/8) = 0.212 W/m²K

Wandstärke = 31,5 cm

 

Ytong®  Mauer

Struktur des Wandaufbaues λ d (m)
Dryvit®  Dünnwandputz

 –

Nikecel® NC D ergänzende Wärmedämmung 0,04 0,066
Ytong®  P2-0,5 0,13 0,375
Ytong®  Hvh 8 innerer Wandputz 0,75 0,010

innere Oberflächenbehandlung

k=1/(1/24+0,066/0,04+0,375/0,13+0,01/0,75+1/8) = 0.212 W/m²K

Wandstärke mit Wärmedämmung = 45,1 cm

 

Porotherm® 38 N+F

Struktur des Wandaufbaues λ d (m)
Dryvit®  Dünnwandputz

 –

Nikecel® NC D ergänzende Wärmedämmung 0,040 0,103
Porotherm® 38 N+F 0,194 0,380
Hvh 8 innerer Wandputz 0,870 0,015

innere Oberflächenbehandlung

k=1/(1/24+0,103/0,04+0,38/0,194+0,015/0,87+1/8) = 0.212 W/m²K

Wandstärke mit Wärmedämmung= 49,8 cm

 

Porotherm®  44 N+F

Struktur des Wandaufbaues λ d (m)
Dryvit®  Dünnwandputz

 –

Nikecel® NC D ergänzende Wärmedämmung 0,04 0,077
Porotherm®  38 N+F 0,17 0,440
Hvh 8 innerer Wandputz 0,87 0,015

innere Oberflächenbehandlung

k=1/(1/24+0,077/0,04+0,44/0,17+0,015/0,87+1/8) = 0.212 W/m²K
Wandstärke mit Wärmedämmung= 53,5 cm

Man muss die Ytong® Wand mit einer zusätzlichen Wärmedämmung von 6,6 cm, die Porotherm® 38 Wand mit 10,3 cm und die Porotherm® 44 Wand mit zusätzlicher Wärmedämmung von 7,7 cm versehen, um sie mit der Wärmedämmung unserer IsoteQ® Systembauelemente vergleichen zu können!

Der Vergleich des Grundrisses eines aus traditionellem Porotherm® Ziegel gebauten Hauses mit dem Grundriss eines mit IsoteQ®-System gebauten Hauses:

das 25 cm dick ist Brutto Grundfläche: 151,10 m2 Netto Grundfläche: 127,35 m2 Dachoberfläche: 219,79 m2

das 25 cm dick ist Brutto Grundfläche: 151,10 m2 Netto Grundfläche: 127,35 m2 Dachoberfläche: 219,79 m2